Das Futuro Haus – Matti Suuronen

Es ist gelandet. Das Ufo ist da. Schon seit ein paar Wochen beobachte ich die Aufbauarbeiten vor der Pinakothek der Moderne. Nachdem ich gesehen hatte, was genau dort aufgebaut wird, habe ich mich noch mehr darauf gefreut. Es ist als hätten die Kuratoren der Neuen Sammlung meinen Artikel über den LoftCube gelesen. Darin erwähnte ich auch, dass Werner Aisslinger nicht der Erste war, der die Vision von einem kleinem, mobilen Haus hatte. Schon in den 60er Jahren entwickelte Matti Suuronen ein 36m² großes, hauptsächlich aus Kunststoff bestehendes Rundhaus, welches auf einem Metallgerüst über den Boden schwebt. Ursprünglich wollte Suuronen das Futuro Haus als Skihütte benutzten, denn vor allem in schwer zugängliche Gebiete kann es einfach mit einem Hubschrauber transportiert und abgesetzte werden. Doch durch individuelle Gestaltung des Innenraumes kann das Häuschen auch als Arztpraxis, Wochenendhaus oder als Veranstaltungsraum genutzt werden. Wie es im Inneren des Futuro Hauses aussieht, müsst ihr selbst herausfinden – ein Besuch zu den Öffnungszeiten steht noch auf meiner To-Do Liste.

Futuro1Futuro7Futuro3

Öffnungszeiten

Donnerstag 15:00 bis 20:00 Uhr

Samstag und Sonntag 15:00 bis 18:00 Uhr

Homepage

 

Autor: Julia

Mein Name ist Julia, ich bin 23 Jahre alt und studiere Kunstgeschichte im Master an der LMU München. Ich schreibe über Kunst, Kultur, Architektur und alles was mich sonst noch interessiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s